unterwegs...
das Seelefon-Häuschen ist eine Installation mit Video- und Audioelementen, sowie einer kleinen Seelothek.
Gegenwärtig gibt es eine Geschichte zu hören von Samuel Buri (Sohn des Pfarrers von 1928 bis 1948) Samuel Buri ist ein sehr bekannter Kunstmaler.
Das Häuschen steht bis am 3. Juli auf dem Hof des alten Pfarrhauses in Täuffelen (wo die Pfarrerin jeden Mittwoch 14 bis 16 Uhr einen Gesprächstisch anbietet)
ab dem 5. Juli wird es auf dem Dorfplatz beim Wohnheim in Täuffelen stehen (es werden Bewohner des Wohnheims Geschichten unseres Dorfes erzählen)
... wen es interessiert geht einfach hin und betritt des Häuschen mit einer guten Portion Neugier. Nimm dir ein wenig Zeit und lasse einwirken!